Herzlich willkommen zum MINT-Aktionsnachmittag am 23. April 2021

 

MINTGirls@JFG - Was ist das denn?

Das Jakob-Fugger-Gymnasium Augsburg veranstaltet bereits zum vierten Mal einen MINT-Aktionsnachmittag für interessierte Grundschülerinnen aus Augsburg und Umgebung. In unmittelbarer zeitlicher Nachbarschaft zum Girls‘ Day gibt es interessante und spannende Mitmachangebote in Workshopform rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Als einzige Augsburger Mitgliedsschule im nationalen MINT Excellence-Netzwerk (MINT-EC) und als langjährige MINT freundliche Schule ist es uns ein besonderes Anliegen gerade bei Mädchen früh die Begeisterung für die MINT-Themen zu entfachen. Gerade aber der Girls‘ Day bietet erst für Schülerinnen ab der 5. Jahrgangsstufe eine Teilnahmemöglichkeit und diese Lücke versuchen wir zu schließen.

 

MINT-Aktivitäten am JFG

In unserer modernen Industrie-, Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft kann auf eine qualitativ hochwertige mathematisch-naturwissenschaftliche Grundbildung als Teil der Allgemeinbildung nicht verzichtet werden. Das Jakob-Fugger-Gymnasium Augsburg räumt daher den „MINTFächer“ einen hohen Stellenwert ein und versucht so das Interesse von Kindern und Jugendlichen für mathematische Fragestellungen, naturwissenschaftliche Phänomene und informationstechnische Lösungen zu wecken. 

Mit zahlreichen Aktivitäten hoffen die Fachschaften Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik ihren Beitrag zu leisten, damit sich der dringend benötigte Nachwuchs für mathematisch-naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Berufe entwickeln kann. Dieses Ziel soll auch durch unsere Partnerschaften mit der Siemens AG, der Hochschule Augsburg und der MT Aerospace AG unterstützt werden.

 

Forscherinnenklasse

Mit der Forscherklasse hat sich seit einigen Jahren ein sehr beliebtes MINT-Angebot für die Unterstufe etabliert und wenn sich genügend Mädchen  für das Angebot anmelden, dann richten wir auch eine Forscherinnenklasse ein. Dort wird über den regulären Unterricht hinaus der Forscherinnengeist in den naturwissenschaftlichen Fächern besonders gefördert. Dafür steht alle zwei Wochen eine zusätzliche Doppelstunde am Nachmittag zur Verfügung. Diese Stunden können teilweise auch zusammengefasst werden, um z. B. an einem Forscherinnennachmittag eine Exkursion zu unternehmen. Anhand spannender Projekte lernen die Schülerinnen fast spielerisch naturwissenschaftliche Arbeits- und Denkweisen kennen und erarbeiten sich schon früh wichtige Kompetenzen wie z. B. Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer forschen in Kleingruppen von maximal 16 Schülerinnen und vertiefen dabei spannende Themen aus den Fachbereichen Geographie, Biologie, Informatik, Chemie und Physik/Musik. Weitere Informationen gibt es im Flyer.